Kyo's Website
Einloggen
Kalender
«  Juli 2018  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Suche
Unsere Umfrage
Wie findest du meine Website?
Antworten insgesamt: 25
Freunde
  • Website erstellen
  • Dein Online Desktop
  • Kostenlose Online Spiele
  • Video Tutorials
  • uCoz Fan Page
  • Statistik

    Insgesamt online: 1
    Gäste: 1
    Benutzer: 0

    Keep Falling in Love

    Müde streckte ich mich im Bett. Ich drehte mich zur Seite und wollte gerade laut Gähnen, als ich die Luft anhielt. Ich sah hinüber zum Bett, welches meinem gegenüber stand. Sie schläft noch. Leise stieg ich aus dem Bett und ging auf die Tür zu. Ich öffnete diese und öffnete darauf leise die Tür zu Yu`s Zimmer. Er schläft auch noch. Leise schlich ich zu seinem Bett. Er lag friedlich schlafend auf dem Rücken. Seine Lippen waren leicht geöffnet und er atmete ruhig, einige seiner schwarzen und roten Strähnen waren wild über seinem Gesicht verteilt. Ich nahm sie vorsichtig und strich sie weg. Er sieht so friedlich aus. Die Decke war etwas verrutscht und sein Tank-Top hatte er anscheinend in der Nacht ausgezogen. Ich erlaubte mir einen kurzen Blick auf seinen Oberkörper, der zum Vorschein kam. Mein Blick verharrte auf seinen Bauchmuskeln. Geht´s mir noch gut?! Was tue ich hier eigentlich? Schnell wendete Ich meinen Blick ab und guckte auf die Uhr. Schon fast 11.30 Uhr. Ich werde nun lieber Frühstück machen bevor die anderen aufwachen. Ich ging in die Küche und machte Kaffee, Brötchen und deckte den Tisch, dann ging ich duschen. Ich duschte ca. 15min. und stieg aus der Dusche. Waaas??? Wo sind die Badetücher?! Hilfe! Suchend sah ich mich um, konnte jedoch nichts finden. Wie verpeilt war ich denn, dass ich nicht gesehen hab, dass hier gar keine Badetücher lagen. Ich hab ja nicht mal frische Kleidung geholt. Verdammt! Die alten gammeln schon im Wäschekorb. Mist! Dann muss ich wohl schnell ins Zimmer. Oh Gott, ins Zimmer??!! Hoffentlich schlafen die alle noch, wenn die mich sehen…Oh Gott! Ich will mir das eigentlich gar nicht vorstellen. Oh nein, der Weg führt mich in Richtung Küche. Ich lauschte schnell an der Tür. Puh! Es sind keine Geräusche zu hören. Gut, die schlafen noch alle. Okay, dann mal los Yashaohtsuya!! Ganz leise schlich ich den Gang entlang. Mit den Händen verdeckte ich mir so gut wie möglich meine Oberweite und meinen Schambereich. Nur noch an Yu`s Zimmer vorbei. Fast an Sayo`s und meinem Zimmer, blieb ich wie angewurzelt stehen. Ich guckte in die Küche und der Schlag traf mich. Meine Augen weiteten sich ums 10fache und ich brachte kein Wort heraus. Mein Herz fing wie wild zu schlagen an und ich wurde sofort rot. Ich schaute genau in Yu`s Augen, welcher in der Küche saß und seine Kaffee Tasse zum trinken angesetzt hatte und nun das getrunkene in alle Richtungen ausgespuckt hatte. Oh nein! Erdboden geh auf, ich will mich verstecken! Schließlich schaffte ich es doch nicht, mich vom Fleck zu bewegen und in Sayo`s & Mein Zimmer zu gehen. Ich ging schnell zu meinem Schrank, kramte einen Mini Rock, ein Corsett und frische Unterwäsche heraus und zog mich schnell an.

    Copyright MyCorp © 2018